Dienstag, 22. März 2016

Tasche Chobe

Als ich die Tasche Chobe von "Elle Puls"
gesehen habe, wußte ich sofort dieses Schnittmuster 
muss ich haben.
Dann fiel  mir ein, dass wir unseren Kleiderschrank
ausgemistet haben und es war doch eine
braune Wildleder dabei.
Also bin ich in den Keller und habe die Säcke 
durchwühlt und die Jacke gefunden :-))).


Ok. Damit hat die Jacke nach mehr als 15 Jahren eine neue 
Bestimmung gefunden.

Und hier das Ergebnis:




Das Label habe ich aus SnapPad geplottet.


 Die Rückseite der Tasche ist genau aus der Mitte
des Rückenteils zugeschnitten worden.



Als Tragegurt habe ich Gurtband vernäht.
So kann man die Tasche einfach über die Schulter tragen
oder den Gurt so einstellen, dass man die Tasche
quer über die Schulter hängen kann.


Somit ist eine perfekte Alltagstasche für meine Mutter
entstanden zwar nicht aus Jeans sondern aus tollem
Wildleder.
Es wird bestimmt noch eine aus Jeans folgen.

Lieben Gruß
Sandra 
Verlinkt bei:

Kommentare:

  1. Wow, die sieht toll aus :)
    Ich glaub eine Chobe muss ich auch noch mal nähen. Das Wildleder macht sich echt gut und schön, dass die Jacke somit auch ein zweites Leben bekommen hat.
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
  2. Superschön! ... und klasse Idee, hier liegt auch noch ein alter Wildlederrock... ;-)
    LG Manu

    AntwortenLöschen

Schön das du vorbei schaust.
Freue mich über jeden Kommentar.
Liebe Grüße
Sandra